Kensington Glass Arts, USA

Referenz - Nord- und Südamerika

Kensington Glass Arts nimmt Inbetriebnahme von Glastons RC350 in Angriff


Zur Feier seines 40-jährigen Bestehens beschloss Kensington Glass Arts, dass es an der Zeit war, seine alte Tamglass Anlage auf den RC350 von Glaston umzurüsten. Der ausschlaggebende Faktor für den Geschäftsabschluss war Glastons Zustimmung, den neue Anlage innerhalb von nur drei Wochen zu installieren, in Betrieb zu nehmen und verkaufsfähiges gehärtetes Glas herzustellen. Dank seiner außergewöhnlichen Fähigkeit zur Teamarbeit konnte David Stone, CEO von Kensington Glass Arts, die gemeinsamen Teams dabei unterstützen, diesen fast unmöglichen Zeitplan termingerecht zu erfüllen.

„Anstatt neue Maschinen zu kaufen, erhielten wir 2002 eine gebrauchte Tamglass-Maschine zusammen mit neuen CNC- und Polieranlagen. Nachdem wir den alte Anlage 15 Jahre lang benutzt hatten, war es eine klare Priorität auf unserer Liste, ihn aufzurüsten“, erklärt David Stone. „Der Markt hat sich in den letzten fünf Jahren verbessert. Wir haben uns also darauf konzentriert, unsere Glasherstellung zu modernisieren, da dieser Bereich das größte Wachstumspotenzial bietet“.

Stone verfolgte die Hersteller von Vorspannanlagen bereits seit einigen Jahren. Er besuchte auch die wichtigsten internationalen Glasmessen.

„Wir wandten uns an mehrere Hersteller, um herauszufinden, wie lange sie für die Lieferung einer neuen Vorspannlinie benötigen würden, was alles damit verbunden wäre und wie hoch die Kosten und der Prozess sein würden. Wir haben festgelegt, dass die neue Anlage innerhalb von drei Wochen nach Eintreffen der Lieferung betriebsbereit sein muss. Die ultimative Herausforderung, denke ich“, lächelt David Stone.

„Wir bekommen 100 % mehr Glas aus dem Ofen, weil wir eine breitere und längere Linie gewählt haben. Außerdem ist der RC350 einfach schneller und effektiver. Wir sehen auch eine erhebliche Reduzierung des Energieverbrauchs. Ich liebe die neue Maschine – sie war eine gute Wahl für uns“.

 

www.kensingtonglass.com

Vollständige Referenzstory als PDF herunterladen

Ähnliche Referenzen


Glas Herzog, Deutschland

#Architekturglas #automation #isolierglas #reference #SPEED

“We have a great deal of confidence in our supplier,” says Andreas Herzog, Sr., Managing Director of Glas Herzog. “Our cooperation with former Bystronic glass – and now Glaston – is just as you would want it to be as a customer. In fact, we’re one of their oldest customers – 44 years and counting.”

Lesen Sie mehr

Walshs Glass, Australien

#Architekturglas #automation #Glas-Vorspannverfahren #glass tempering #Glasverarbeitung #iControL #reference #RHC #Sicherheitsglas #Upgrades #vorgespanntes Glas

In January 2021, Walshs Glass in Western Australia began using their Glaston RHC upgrade, enabling them to improve glass flatness and optical quality. “Today, we’re positioned to take advantage of the rapidly changing glass processing demands in Western Australia," says Steve Cuff, Executive Operations Manager at Walshs Glass.

Lesen Sie mehr

Paragon Tempered Glass, U.S.A.

#automation #automotive glass #CHAMP #Dünnglas #Fahrzeugglas #Glasverarbeitung #Matrix #Vorverarbeitung #Windschutzscheibe

“When we saw the CHAMP 25 a few years ago, we knew this was the future we should pursue for our next round of capital expenditures,” says Dan Wright, CEO of Paragon Tempered Glass.  

Lesen Sie mehr

Beiträge


#AskGlaston Flat Tempering Series #2: Stress calculation

In the second episode of #AskGlaston Flat Tempering Series, we will talk about the new solution to estimate the stress level in glass – online. The online stress...

Lesen Sie mehr

#AskGlaston Flat Tempering Series #1: White haze

This video is the first video in our new #AskGlaston Flat Tempering Series. In this series, we will be covering some of the most advanced and latest innovations...

Lesen Sie mehr

How to stop wasting resources in glass tempering

What areas of your process can be improved to make your operations more efficient? Are there any gaps you need to fill? Often, issues that seem insignificant can,...

Lesen Sie mehr