Lasiliiri, Finnland

Referenz - Europa

Lasiliiri erweitert seine Produktfamilie um die FC-Zone von Glaston


„Obwohl es unser Ziel ist, einer der führenden Hersteller von Smart- und Sicherheitsglas in Finnland zu sein, hatten wir nicht die Zeit, einen komplett neuen Ofen zu installieren“, sagt Raiko Mäkeläinen, technischer Leiter bei Lasiliiri. „Stattdessen entschieden wir uns für ein signifikantes Upgrade der FC-Zone von Glaston, das uns einen schnellen, kostengünstigen und nachhaltigen Umstieg auf die neueste Heiztechnologie ermöglichte.“

Lasiliiri ist ein in dritter Generation familiengeführter Glasverarbeitungsbetrieb in Riihimäki, nur eine Stunde nördlich von Helsinki. Im Laufe der Jahre hat das Unternehmen immer wieder in neue Technologien investiert, um das Geschäft auszubauen und ein immer breiteres Angebot an hochwertigen Fenstern, Fassaden und Innenverglasungen anzubieten.

„Nachdem wir 2016 in Laminiermaschinen investiert haben, konnte das Unternehmen aufregende neue Arten von intelligentem Glas erforschen, wie z. B. PLCDs, LED-Glas und Designprodukte und andere Arten von intelligentem Glas, um einen durstigen heimischen Markt zu beliefern.

Die bestehende Tamglass-Vorspannmaschine von Lasiliiri wurde gebraucht gekauft und 2008 gründlich mit der neuesten Technologie überholt. „Nach 10 Jahren war die Technologie immer noch solide, aber der Markt hatte sich in Richtung Hochleistungsbeschichtungen und größere Glasformate entwickelt. Die Kunden wollten Mehrfachbeschichtungen und Superbeschichtungen, um Sonnenschutz und Selektivität zu gewährleisten. Der bestehende Ofen war dazu einfach nicht in der Lage“, sagt Raiko
sagt.

„Wir haben zunächst technische Informationen von verschiedenen Lieferanten angefordert, um herauszufinden, was die neuen Maschinen für uns leisten können. Das Problem war vor allem die Heizstrecke“, erklärt er. Eine weitere große Sorge war die Zeit, die verloren gehen würde, wenn Lasiliiri einen komplett neuen Ofen von Grund auf installieren würde. Da kam die FC-Zone von Glaston mit einigen geringfügigen Modifikationen am Kühler in Betracht.

Durch die Aufrüstung des Heizbereichs der Temperieranlage und die Umstellung auf das neueste Maschinensteuerungssystem Glaston iControL konnte Lasiliiri mit geringeren Investitionskosten, weniger Ausfallzeiten und einer kürzeren Lieferzeit die gleichen Leistungen erreichen, als wenn sie einen neuen Ofen gekauft hätten.
Ofens. Das gesamte Upgrade dauerte nur 25 Tage. Der fertige Ofen war kürzer, was die Stellfläche der Anlage reduzierte. Außerdem verbrauchte die Maschine viel weniger Energie, ein zusätzlicher Vorteil.

„Unser FC-Zonen-Upgrade zeigt, dass wir kleinere Schritte machen können – schnell und effektiv – um sicherzustellen, dass wir alle neuen Glastypen produzieren können, die unsere Kunden wünschen.“

Vollständigen Bericht als PDF herunterladen

Ähnliche Referenzen


Kristal, Bosnia and Herzegovina

#automation #iControL #scanner #Upgrades

“We purchased the Glaston iControL and scanner upgrade to solve any concern with software or spare parts availability before they became an issue. Once installed, the upgrade helped us win a large glass façade project in Indonesia that required extremely high quality. Both we and Glaston can be proud of the high level of quality achieved,” says Matea Franjić, Chief Operating Officer (COO) of Kristal in Vitez, Bosnia and Herzegovina.

Lesen Sie mehr

Glas Herzog, Deutschland

#Architekturglas #automation #isolierglas #reference #SPEED

“We have a great deal of confidence in our supplier,” says Andreas Herzog, Sr., Managing Director of Glas Herzog. “Our cooperation with former Bystronic glass – and now Glaston – is just as you would want it to be as a customer. In fact, we’re one of their oldest customers – 44 years and counting.”

Lesen Sie mehr

Walshs Glass, Australien

#Architekturglas #automation #Glas-Vorspannverfahren #glass tempering #Glasverarbeitung #iControL #reference #RHC #Sicherheitsglas #Upgrades #vorgespanntes Glas

In January 2021, Walshs Glass in Western Australia began using their Glaston RHC upgrade, enabling them to improve glass flatness and optical quality. “Today, we’re positioned to take advantage of the rapidly changing glass processing demands in Western Australia," says Steve Cuff, Executive Operations Manager at Walshs Glass.

Lesen Sie mehr

Beiträge


#AskGlaston Flat Tempering Series #2: Stress calculation

In the second episode of #AskGlaston Flat Tempering Series, we will talk about the new solution to estimate the stress level in glass – online. The online stress...

Lesen Sie mehr

#AskGlaston Flat Tempering Series #1: White haze

This video is the first video in our new #AskGlaston Flat Tempering Series. In this series, we will be covering some of the most advanced and latest innovations...

Lesen Sie mehr

How to stop wasting resources in glass tempering

What areas of your process can be improved to make your operations more efficient? Are there any gaps you need to fill? Often, issues that seem insignificant can,...

Lesen Sie mehr