Strategie

GLASTON HAT SEINE STRATEGIE ÜBERARBEITET UND SEINE FINANZIELLEN ZIELE INFOLGE DER ÜBERNAHME VON BYSTRONIC GLASS AKTUALISIERT

Glaston hat seine Strategie überarbeitet und seine finanziellen Ziele für den Strategiezeitraum 2018-2021 infolge der Übernahme von Bystronic glass aktualisiert.

Die Grundlage der Strategie bleibt unverändert; wir streben weiterhin Wachstum in unserem Kerngeschäft an und wollen durch die Digitalisierung im Dienstleistungsbereich gewinnen. Die Kombination der Stärken von Bystronic glass und Glaston sowie die Nutzung des Know-hows, das Bystronic glass zu unserem Geschäft beisteuert, bietet uns einzigartige Möglichkeiten zum Aufbau eines starken Maschinen- und Dienstleistungsangebots sowie die Möglichkeit, neue Wachstumschancen zu nutzen. Die Umsetzung eines gemeinsamen Betriebsmodells wird uns dabei unterstützen, unsere strategischen Ziele zu erreichen und das volle Synergiepotenzial der Zusammenführung von Glaston und Bystronic glass zu realisieren.

Unser übergreifendes strategisches Ziel bleibt unverändert: Unser Ziel ist es, der innovative Technologieführer der Branche zu sein und die höchsten Ambitionen der Kunden in Glas zu verwirklichen.

Glastons Ziel ist es, durch sicherere, intelligentere und energieeffizientere Glaslösungen eine bessere Zukunft zu schaffen. Die Nachfrage nach umweltverträglichen und energieeffizienten Lösungen, die Verschärfung der Sicherheitsstandards sowie die wachsenden Anforderungen an die visuelle und funktionale Qualität von Glas wirken sich zunehmend auf die Art und Weise aus, wie unsere Kunden arbeiten, und beeinflussen die Spezifikationen, die sie von ihren Technologiepartnern für die Glasverarbeitung verlangen.

Glaston Oyj Abp Strategy 2018-2021 (PDF)

Unsere Strategie gliedert sich in vier Schwerpunkte:

  • Wachstum im Kern
  • Neue Wachstumsmöglichkeiten
  • Dienstleistungen
  • Gemeinsames Betriebsmodell

Aktualisierte finanzielle Ziele:

  • Jährliches Wachstum des Nettoumsatzes über dem Marktwachstum* (CAGR)
  • Vergleichbare operative Gewinnspanne (EBITA)** über 8% am Ende der Strategieperiode. EBITA schließt Amortisierungen von Kaufpreiszuweisungen aus.
  • Vergleichbare Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE)** von mehr als 14% am Ende des Zeitraums

*Flachglasmarkt-Wachstum über den Zyklus.

**Berechnung von Schlüsselkennzahlen:

Vergleichbares EBITA ohne Amortisation von Kaufpreisallokationen:
Ergebnis vor Amortisation von Kaufpreisallokationen +/- die Vergleichbarkeit beeinflussende Positionen

Vergleichbare Rendite auf das eingesetzte Kapital, % (Vergleichbarer ROCE):
(Gewinn/Verlust vor Steuern + Amortisation der Kaufpreiszuweisungen +/- die Vergleichbarkeit beeinflussende Posten + Finanzaufwendungen x 100) / (Eigenkapital + verzinsliche Verbindlichkeiten, Durchschnitt 1. Januar und Ende des Berichtszeitraums)