Dr. Greiche Glass, Ägypten

Referenz - Naher Osten & Afrika

Dr. Greiche Glass kauft weitere Anlage von Glaston


„Unsere Definition von Glas hat sich im Laufe der Jahre geändert – von einem einfachen durchsichtigen, festen Material zu einem intelligenten Hochleistungsprodukt“, sagt Mohamed Ezz El-Din, Leiter der technischen Abteilung bei DG Glass. „Deshalb mussten auch wir uns ändern. Heute investieren wir in neue Technologien wie die HTBS-Biege- und Härteanlage von Glaston, um die Definition von Fahrzeugglas, das wir auf den Markt bringen, zu verändern“

Dr. Greiche Glass (DG Glass) hat sich von der Gründung im Bereich Fahrzeugglas im Jahr 1985 zu einem Unternehmen entwickelt, das heute sechs hochwertige Produktionsstätten mit über 1.600 Mitarbeitern betreibt.

Mit Hauptsitz in der Stadt des 10. Ramadan, in der Nähe von Kairo, ist DG Glass der führende Glasverarbeiter im Nahen Osten und Afrika und der Hauptlieferant von Glas für alle Automobilhersteller in Ägypten.

Ende 2016 nahm DG Glass die neue HTBS-Biege- und Härteanlage von Glaston in Betrieb, um das Unternehmen dabei zu unterstützen, seine Produktionskapazität für Glasprodukte sowohl für Pkw- als auch für Bushersteller zu erhöhen.

Die Beziehung des Unternehmens zu Glaston geht auf das Jahr 1992 zurück, als die erste Biege- und Härteanlage für Seitenscheiben bestellt wurde. DG Glass verfügt über mehrere Glaston-Linien. Zu den früheren Investitionen gehörte Glaston Matrix, ein moderner Windschutzscheiben-Biegeofen, der 2016 zusammen mit dem neuen HTBS in Betrieb genommen wurde.

„Die HTBS-Biege- und Vorspannanlage von Glaston ist auf dem Markt für ihre Flexibilität und hohe Qualität des Endprodukts bekannt. Das ist genau das, wonach wir gesucht haben, um den wachsenden Anforderungen des modernen Fahrzeugmarktes gerecht zu werden. Und in der Tat ermöglicht es uns, bei Bedarf kreativer zu sein.

 

www.drgreiche.net

Vollständige Referenzstory als PDF herunterladen

Ähnliche Referenzen


Jaakko-Tuote, Finland

#laminieren #Laminieren von Flachglas #ProL #ProL-zone #reference #Upgrades

“The idea of investing in Glaston’s ProL-zone laminating furnace started as an R&D project for us. We wanted to see how it functions on one of our own safety glass lamination machines built in-house. The goal for us is to raise capacity and improve our lamination line’s energy efficiency. We’re starting an extremely demanding safety glass project and plan to put ProL-zone to the test,” says Aki Harjunpää, CEO of Jaakko-Tuote, Finland.

Lesen Sie mehr

Glas Herzog, Deutschland

#Architekturglas #automation #isolierglas #reference #SPEED

“We have a great deal of confidence in our supplier,” says Andreas Herzog, Sr., Managing Director of Glas Herzog. “Our cooperation with former Bystronic glass – and now Glaston – is just as you would want it to be as a customer. In fact, we’re one of their oldest customers – 44 years and counting.”

Lesen Sie mehr

Walshs Glass, Australien

#Architekturglas #automation #Glas-Vorspannverfahren #glass tempering #Glasverarbeitung #iControL #reference #RHC #Sicherheitsglas #Upgrades #vorgespanntes Glas

In January 2021, Walshs Glass in Western Australia began using their Glaston RHC upgrade, enabling them to improve glass flatness and optical quality. “Today, we’re positioned to take advantage of the rapidly changing glass processing demands in Western Australia," says Steve Cuff, Executive Operations Manager at Walshs Glass.

Lesen Sie mehr

Beiträge


4 key takeaways from glasstec 2022

The month of September was marked by the long-awaited return of the glasstec trade fair. We were all happy to finally meet in person again after the four-year break....

Lesen Sie mehr

#AskGlaston Flat Tempering Series #3: Challenges in mixed production

The third episode of #AskGlaston Flat Tempering Series covers the challenges with the mixed production. The common issue of mixed production is decreased loading...

Lesen Sie mehr

Are you gearing up for processing the automotive glass of the future?

What do you need to consider when adjusting your automotive glazing production for upcoming demands? In this post, we discuss what emerging designs require and how...

Lesen Sie mehr